Warum ein 1.6.4er Modpack im Jahr 2017, fragt ihr euch ???

Der wichtigste Punkt ist wohl der Resourcenverbrauch. Die 1.6.4er Version ist bezüglich Forge und Mods noch sehr anspruchslos. Auch mit nur Java 32Bit ist da noch einiges möglich. Wer hat denn noch Java 32Bit? Zum Beispiel die älteren Rechner mit Windows XP. Oder die ersten Intel CoreDuo Modelle, welche nur 32Bit unterstützen. Dazu kommt das die Java Webseite einen meist nur Java 32Bit zum downloaden anbietet. Dadurch haben wohl die meisten User 32Bit Java auf einen 64Bit System installiert. Auch die Rechner in Firmen und Schulen haben zu 99% nur 32Bit Java installiert.
Ein anderer Punkt sind die Mods an sich. Ab der 1.7.10er sind diese sehr viel Größer, Speicherhunriger und auch komplizierter geworden. Für mich ein no-go, der nur etwas entspannt Minecraft spielen möchte und sich nicht für jedes Item YouTube Videos anschauen will.
Ab der Version 1.8 verbraucht Minecraft mit Forge schon alleine fast 1GB Ram und mit jeder Version steigt der Ramverbraucht extrem an.
In der 1.6.4er Version laufen auch die Plugins besser mit den bukkit/mod Server zusammen. Zum Beispiel funktioniert hier der //regen Befehl von WorldEdit um zerstörte Gebiete wieder neu zu generieren. Ab  1.7.10 geht das nicht mehr. Auch WorldGuard zickt nicht so oft rum bei Moditems die ich sperren will. Der Weltengenerator zusammnen mit den ATG-Mod ist einfach nur Mega!!! Da es noch keine UUID’s gibt, kann ich ohne Probleme zwischen offline/online Mod wechslen. Auch die Userprofile sind dadurch besser lesbar.
Der letzte Punkt ist das es auch auf vielen ältern CPU’s und GPU’s anständig läuft. Ich selber habe noch ein 32Bit CoreDuo Notebook und kenne noch andere mit schwachen Intel GPU’s.
Ich denke die 1.6.4er Version ist der beste Kompromiss zwischen Spielspaß, Resourcenverbrauch und Reichweite.
Wer fette Modpacks mit fetten Tech- und Magiemods in der neusten Version braucht, findet mehr als genug auf anderen Seiten wie Curse/FTB, Technic oder AT-Launcher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.