Telekom hat wirklich das beste LTE Netz

Das merke ich besonders wenn man sich an Orten mit großen Menschenmassen aufhällt, wie den Bahnhof in Hannover: o2 hat zwar vollen Empfang aber es kommen keine Daten an. Je voller der Bahnhof, desto schlimmer wird es. Zur Hauptzeit zwischen 7-8 Uhr und 15-17 Uhr brauche ich das Handy gar nicht erst raus holen. Liegt wohl dadran, das die die ganzen „Billiganbieter“ wie AldiTalk und Co. versorgen und bei größeren „Mobs“ das Netz überlasstet ist.
Dann kommt Vodafone: Dort kommt es zwar selten vor das gar nix ankommt aber am Hannover Bahnhof gibt es meistens nur 1-2 Mbit und einen Ping von mehreren hundert ms über gmx-1&1 als Wiederverkäufer. Direkt über Vodafone (Arbeitshandy) gibt es meistens ein paar Mbit mehr und der Seitenaufbau geht flotter.

Dann kommt die tägliche Zugfahrt von Hannover nach Sehnde. Sobald der Zug sich etwas vom Bahnhof entfernt hat, steigt der Datendurchsatz bei o2 und vodafone wieder an und man kann normal Surfen. Bis zur Karl-Wiechert-Allee ist alles super. Vor der letzten Haltestelle in Hannover (Anderten-Misburg) ist der Empfang weck. In Anderten selber geht es wieder. Jetzt wird es spannend. Zwischen den ganzen Städten Anderten -> Ahlten -> Lehrte -> Sehnde ist grundsätzlich der Empfang weck bzw. das Handy schaltet ständig zwischen 2G-3G um und es gibt auch mal ein E. Von LTE zwischen den Städten ganz zu schweigen. Bei Vodafone gibt es zwischen Lehrte und Sehnde ein kleines „3G-Loch“ was auch auf deren Verfügbarkeistkarte zu sehen ist. Dort schaltet das Handy immer auf 2G. Telefonieren ist deshalb dort nicht möglich, da immer die Verbindung abbricht. Ich könnte die ganze Fahrt auf 2G schalten aber Internet kann ich dann abhaken.
Mit dem Auto ist es übrigens das Selbe bei beiden Anbietern. Letzten von Sehnde nach Schönigen gefahren. Zwischen fast jeden Dorf ist der Empfang weck.

Da mich dieser Zustand mit der Bahn täglich nervt habe ich mir von der Telekom die kostenlose SIM „Data Comfort Free“ mit 2x 5GB geholt. Kostet nix und wird nach 6 Monaten automatisch deaktiviert:
Was soll ich sagen: Am überfüllten Bahnhof hatte ich über 50 Mbit und einen Ping von 35ms. Sogar der Durchgang unter den Gleisen hatte vollen Empfang. Hier auf Arbeit am Nachmittag mitten in Hannover habe ich das hier:
Auf der ganzen Strecke zwischen Hannover und Sehnde war die ganze Zeit LTE Empfang. Ich konnte dann zwischen den Städten beobachten wie der Empfang immer schlechter wurde aber ab einem Balken wurde es dann wieder besser. Da hat die Telekom wohl ihre Sendemasten vom Abstand her gut aufgebaut. Zwischen den Sendemasten bei einen Balken kamen noch ca. 5Mbit an und das ist mehr als gar nix.
Das ist aber nur beim LTE 4G so. Beim 3G Empfang muss die Telekom auch passen. Da verhält es sich wie bei den anderen zwischen den Städten. Auf dem Land gibt es teilweise sogar nur LTE. Also nicht zu Congstar rennen, da gibt es nur 3G und kein LTE.

Geil dachte ich mir. Nur die wollen richtig Kohle sehen für ihr „Bestes Netz“. Der kleinste MagentaMobil S mit Telefonflat und 1GB kostet stolze 35€. Das ist wohl auch der Grund warum das Netz nicht überlastet ist, das kann und will sich nicht jeder leisten.
Der kleine Datentarif „Data Comfort S“ mit lächerlichen 2GB (waren bis vor kurzem sogar nur 1GB) kostet 14,95€. Was also machen wenn man nicht sein Geld abschaffen will?

Einige Händler bieten zur Zeit 10 GB LTE, 150MBit down und 10MBit up für 14,99€ im TelekomNetz an. Das für 24 Monate, danach soll das 29,99€ kosten. Ich habe mir das Angebot geholt und schicke die Tage die Kündigung raus und danach mache ich das Gleiche in 24 Monaten noch einmal.
Da man damit nich telefonieren kann, hole ich mir bei Congstar (Discounter der Telekom) einen Tarif mit 100 Minuten Laberzeit für 2€. Das ganze geht da auch ohne Vertragslaufzeit.
Am Ende kosten mich 10GB LTE und 100 Minuten im besten Netz dann lächerliche 16,99€.

Das ganze geht natürlich nur mit einen DualSim Handy, was bei mir schon immer ein muss ist. Die ganzen iPhone Anhänger haben eh Geld wie heu und können sich ihre eine SIM direkt bei der Telekom holen.

Bei mir in Sehnde gibt es übrigens kein Vodafone LTE Empfang. Laut dortigen Shop ist es auch nicht geplant etwas da dran zu ändern. O2 bzw. ehemals E-Plus ist hier gut aufgestellt. Aber nur inerhalb Sehnde xD Telekom ist hier natürlich vorbildlich aufgestellt.

Das sind alles meine Erfahrungen und vieleicht hilft es einigen ihren „Empfang“ günstig zu verbessern.

Hier ein interessanter Link, der zum Thema passt: https://www.teltarif.de/forum/s64319/die-meisten-kunden-im-schlechtesten-netz/49.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.